Fehlermeldung

  • Notice: Undefined offset: 0 in user_node_load() (Zeile 3696 von /pages/84/18/d0007377/home/htdocs/pdv_Landesverbaende/LV_Sachsen-Anhalt/modules/user/user.module).
  • Notice: Trying to get property of non-object in user_node_load() (Zeile 3696 von /pages/84/18/d0007377/home/htdocs/pdv_Landesverbaende/LV_Sachsen-Anhalt/modules/user/user.module).
  • Notice: Undefined offset: 0 in user_node_load() (Zeile 3697 von /pages/84/18/d0007377/home/htdocs/pdv_Landesverbaende/LV_Sachsen-Anhalt/modules/user/user.module).
  • Notice: Trying to get property of non-object in user_node_load() (Zeile 3697 von /pages/84/18/d0007377/home/htdocs/pdv_Landesverbaende/LV_Sachsen-Anhalt/modules/user/user.module).
  • Notice: Undefined offset: 0 in user_node_load() (Zeile 3698 von /pages/84/18/d0007377/home/htdocs/pdv_Landesverbaende/LV_Sachsen-Anhalt/modules/user/user.module).
  • Notice: Trying to get property of non-object in user_node_load() (Zeile 3698 von /pages/84/18/d0007377/home/htdocs/pdv_Landesverbaende/LV_Sachsen-Anhalt/modules/user/user.module).
  • Notice: Undefined offset: 0 in user_node_load() (Zeile 3696 von /pages/84/18/d0007377/home/htdocs/pdv_Landesverbaende/LV_Sachsen-Anhalt/modules/user/user.module).
  • Notice: Trying to get property of non-object in user_node_load() (Zeile 3696 von /pages/84/18/d0007377/home/htdocs/pdv_Landesverbaende/LV_Sachsen-Anhalt/modules/user/user.module).
  • Notice: Undefined offset: 0 in user_node_load() (Zeile 3697 von /pages/84/18/d0007377/home/htdocs/pdv_Landesverbaende/LV_Sachsen-Anhalt/modules/user/user.module).
  • Notice: Trying to get property of non-object in user_node_load() (Zeile 3697 von /pages/84/18/d0007377/home/htdocs/pdv_Landesverbaende/LV_Sachsen-Anhalt/modules/user/user.module).
  • Notice: Undefined offset: 0 in user_node_load() (Zeile 3698 von /pages/84/18/d0007377/home/htdocs/pdv_Landesverbaende/LV_Sachsen-Anhalt/modules/user/user.module).
  • Notice: Trying to get property of non-object in user_node_load() (Zeile 3698 von /pages/84/18/d0007377/home/htdocs/pdv_Landesverbaende/LV_Sachsen-Anhalt/modules/user/user.module).

Themen

EEX - teurer Strom für arme Bürger

(von Holger Oeft)

Die Mähr vom Strompreis, der kein Marktpreis ist: EEX – eine Börse setzt den Markt außer Kraft

Normalerweise müsste unser Strompreis bei einem freien Wettbewerb sinken, da wir als Verbraucher uns tendenziell immer beim besten Angebot wiederfinden. Irgendetwas kann also mit unseren Strompreisen nicht stimmen.

Ihre skandalöse Abgabenlast

Wissen Sie eigentlich, wieviel Steuern Sie zahlen?

Wissen Sie, mit welcher Summe Sie diesen Monat den Staat finanziert haben?

Die Partei der Vernunft hat das für Sie ausgerechnet. Wir bedanken uns bei der Libertären Liste, einer Hochschulgruppe der Universität Konstanz, die die Vorlage geliefert hat. Wir haben die Zahlen geprüft und auf den aktuellen Stand gebracht. Da nicht jeder das gleiche Gehalt hat und nicht jeder die gleichen Steuern zahlt, haben wir den durchschnittlichen Berufsanfänger Max der Modellrechnung zugrunde gelegt. Lesen Sie nun das erschreckende Ergebnis.

ESM – Was Sie darüber wissen sollten

(von Uwe Johannsen)

Der ESM ist in aller Munde und erhitzt die Gemüter. Die einen wollen den ESM-Vertrag unbedingt zur Wirksamkeit bringen, andere wollen ihn unbedingt aufhalten. Sollten Sie sich bisher noch nicht damit beschäftigt haben, was dahinter steckt und worum es geht, ist dieser Artikel für Sie gedacht. Nachfolgend werde ich versuchen, das umfassende Thema auf wesentliche Punkte zu reduzieren, und zwar auf die Punkte, die uns als Bürger direkt betreffen (auch wenn es auf den ersten Blick nicht immer offensichtlich ist).

Einfach für alle – Der neue Rundfunkbeitrag

neues GEZ Logo(von Uwe Johannsen)

Am 09.08.2012 veröffentlichte Albrecht Hesse, Justiziar des Bayrischen Rundfunks, auf der Website der Süddeutschen Zeitung (SZ) einen Artikel mit dem Titel „Beitrag zum Erhalt der Demokratie“. Darin erklärt er, warum das neue Rundfunk-Finanzierungssystem einen „gesamtgesellschaftlichen Vorteil“ darstellt.

Flagge zeigen gegen den ESM

Auch aus Sachsen- Anhalt und Niedersachsen ist am 16.06.2012 eine kleine Delegation der PDV zur Anti-ESM-Demonstration in Karlsruhe angereist, um so vor dem ESM-Bankvertrag und dessen Konsequenzen zu warnen.

Spanien ist gerettet! Oder doch nicht?

Die Börsen jubeln, die Sektkorken knallen. Nur ein paar realistische Anleger reagieren verhalten und sind weiterhin besorgt. Dass Spanien jetzt auch unter den Rettungsschirm flüchten musste, freut tatsächlich nur die Anleger, die ihre bestehenden Investitionen gerettet sehen. Die langfristigen Auswirkungen werden entweder ignoriert oder nicht verstanden. Für den deutschen Steuerzahler ist es nur ein Tritt aufs Gaspedal auf dem Weg in den Untergang.

Griechische Verhältnisse im Harz

Die erst 2010 aus zehn Orten zwangsgegründete Stadt „Oberharz am Brocken“ ist zahlungsunfähig. Die Stadt hat ihren laufenden Kassenkredit von 12 Mio. Euro ausgeschöpft und sitzt außerdem auf Schulden in Höhe von 9,9 Mio. Euro, was nach Adam Ries rund 22 Mio. Euro Gesamtschulden ergibt.

Umweltzonen in Halle und Magdeburg

UmweltzoneJetzt geht der Wahnsinn auch in Sachsen Anhalt los, ab dem 1. September kommen in Magdeburg und Halle neue Umweltzonen. Wieder werden die Freiheiten der Bürger eingeschränkt. Bei den Umweltzonen und den dazugehörigen Plaketten geht es nicht um unsere Gesundheit sondern darum unseren Geldbeutel weiter zu erleichtern. Zwar sind 5 Euro für die Plakette, für die meisten Menschen noch zu verschmerzen aber die Sinnhaftigkeit dieses Unterfangens ist stark Zweifelhaft.

Wollen Sie unserer Partei beitreten?

„Geh mir aus der Sonne “ , hätte ich noch vor einem Jahr auf diese Frage geantwortet. Als überzeugter Voluntarist und Nichtwähler wäre mir nie im Leben eingefallen einer Partei beizutreten. Heute jedoch bin ich Landesvorsitzender der Partei der Vernunft in Sachsen Anhalt.Was hat diesen Sinneswandel bei mir herbeigeführt? Wie kam ich zur Partei der Vernunft?

Warum eine Frauenquote immer diskriminiert und niemals funktioniert

Eigentlich sind Quoten nix neues mehr, von der Migrantenquote bis zur Frauenquote wurde nahezu alles schon gefordert. Doch nun beginnen auch die etablierten Parteien die Auswirkungen einer solchen Quote zu spüren. Kaum ist in Sachsen-Anhalt die Wahl zu Ende kriselt es ausgerechnet in den Reihen der CDU, der Partei die mit Ursula von der Leyen erst kürzlich eine Frauenquote per Diktat einführen wollte. Grund ist, man ahnt es kaum, die Benachteiligung der Frau. Nun scheiterte jüngst ein Antrag innerhalb der CDU, möglichst 30 Prozent aller Funktionen an Frauen zu vergeben. Landeschef Weber kommentierte das Ganze mit der Bemerkung: "Bei sechs Frauen in der Fraktion kann man schlecht eine 30-Prozent-Quote durchsetzen." Da hat er aber auch Recht.

Seiten